Skip to main content

Luftbett falten und verstauen – So geht es am besten!

Ein Luftbett falten und verstauen

Luftbetten sind recht groß und nehmen viel Platz weg – wenn diese erst einmal aufgeblasen sind. Doch sollte dies natürlich kein Dauerzustand sein, weswegen es Ihnen möglich ist, auch problemlos wieder die Luft raus zu lassen. Dadurch wird das Verstauen auch um einiges erleichtert.

luftbett faltenDoch auch, wenn dann die Luft raus gelassen wurde, stellt sich immer wieder die Frage, wie man nun das doch sehr große Luftbett passend zusammen legen könnte, damit es platzsparend verstaut werden kann.
Ein ganz wesentlicher Aspekt zu Beginn ist bereits, dass Sie schauen müssen, dass tatsächlich die gesamte Luft aus dem Inneren entweicht. In sehr vielen Fällen kann es passieren, dass immer etwas Restluft im Inneren zurückbleibt, doch wird damit auch wieder einiges an Platz weggenommen und das Luftbett zusammenfalten wird um einiges erschwert. Deswegen sollten Sie immer selbst etwas Druck ausüben und auch bei einer integrierten Pumpe nochmals kontrollieren, ob tatsächlich die gesamte Luft nach außen gekommen ist.

auf dem Boden ausbreiten!

Das Luftbett sollte dann – sobald die Luft vollständig entfernt wurde – ausgebreitet auf den Boden gelegt werden. Wird das Material glatt gestrichen, kann abermals restliche Luft entweichen, sollte sich noch eine im Inneren des Bettes befinden.
Ein Luftbett zusammen falten ist keine Kunst – Sie müssen lediglich wissen, wie Sie es am besten angehen. Wichtig ist, dass Sie immer im Hinterkopf behalten, dass Sie so platzsparend wie möglich sein möchten.

Deswegen würde es sich anbieten, wenn Sie die Matratze von einer Seite zur anderen zusammen falten. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Sie es tatsächlich falten und nicht rollen. Rollen Sie das Bett zusammen, geht sehr viel Platz verloren und das Bett kann nicht platzsparend eingepackt werden. Haben Sie schon einmal ein Papier gefaltet? Hierbei gehen Sie nach demselben Prinzip vor. Klappen Sie einen kleinen Teil des Bettes nach oben, dann klappen sie den nächsten Abschnitt nach oben, bis mehrere Lagen des Materials somit aufeinander liegen. Somit haben Sie eine lange und doch dünne Schicht aus dem Luftbett gefaltet.
Klappen Sie nun noch die rechte Seite über die linke und schon ist das Luftbett zusammen falten erledigt.

Sie sehen, es benötigt weder viel Kraftaufwand, noch einen langen Zeitraum über. Wichtig ist einfach, dass Sie beachten, dass tatsächlich die gesamte Luft entwichen ist und sich dann an das richtige Falten – nicht das Rollen – machen.
Nun geben Sie das zusammengefaltete Luftbett noch in die dafür vorgesehene Tasche und schon ist das Bett bestens verstaut bis zum nächsten Einsatz.